Kickmit
Kick-mit Logo
Visit our facebook page
Visit us on Instagram

MENU

Kick-mit Logo
Visit our facebook page
Visit us on Instagram

MENU

About

kick mit

kick mit √Ėsterreich ist ein Fu√üballprojekt f√ľr M√§dchen und junge Frauen. Gepaart mit Bildung ist unser Hauptansatz Bewegung, Integration, Anerkennung, Partizipation, nachhaltige Entwicklung und Empowerment. Unser Programm schafft eine barrierefreie Plattform f√ľr das Fu√üballspielen. M√§dchen werden bei uns durch starke Vorbilder¬†zur Teilnahme inspiriert. Das Fu√üballspielen unterst√ľtzt dabei¬†Selbstvertrauen durch Sport zu erwerben

 

Von M√§dchen f√ľr M√§dchen

kick mit¬†setzt M√§dchen im Alter von 6 bis 21 Jahren √ľber den Ballsport in Bewegung und weckt durch positive Erlebnisse ein dauerhaftes Interesse f√ľr Sport und Bewegung. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf M√§dchen mit Migrationshintergrund und wirtschaftlicher oder sozialer Benachteiligung gelegt. Die teilnehmenden M√§dchen und jungen Frauen erhalten positive Impulse, erwerben Selbstbewusstsein¬†und erleben sich in neuen Rollenbildern. Durch gezielte Aus- und¬†Weiterbildungen bietet kick mit Frauen neue Perspektiven und die M√∂glichkeit als Trainer:innen zu arbeiten.

 

Standorte

In √Ėsterreich gibt es aktuell in Wien, Salzburg,¬†Vorarlberg und Nieder√∂sterreich vier¬†kick mit¬†Standorte. Ziel ist es, die Initiative bundesweit auszudehnen.¬†In vier Schritten sollen die jungen M√§dchen in den Fu√üball eingebunden werden:

 

- Mädchen nehmen an schulischen Fußballworkshops teil

- Mädchen finden einen Fußballverein

- Frauen arbeiten aktiv als Assistenz-Coaches

- Frauen absolvieren eine Übungsleiter:innen-Ausbildung "Fußball mit sozialpädagogischem Schwerpunkt"

 

Partner

Das Projekt¬†kick mit¬†wird von einem gemeinn√ľtzigen und mildt√§tigen Verein getragen. S√§mtliche Prozesse werden in Absprache mit den Leadpartnern von einer gemeinsamen Projektleitung koordiniert. Lokal ist jeder Partner f√ľr die operative Umsetzung des¬†kick mit Programms im Rahmen definierter Qualit√§tsstandards verantwortlich. Unterst√ľtzt wird¬†kick mit¬†unter anderem von dem √Ėsterreichischen Fu√üball-Bund (√ĖFB), The SOL Foundation und dem Verein ‚ÄěMa hilft‚Äú.

Unter dem Dach von¬†kick mit¬†haben sich aktuell drei unterschiedliche Organisationen zu einer Entwicklungspartnerschaft zusammengeschlossen. Ziel dieser Partnerschaft ist es regionales, projektbezogenes und interkulturelles Know-how in vier Kompetenzfeldern (Bildung, Ausbildung, Jugendarbeit, Verein) zusammenzuf√ľhren. So wird eine nachhaltige Wirkung einerseits in den Einzel-Projekten, aber auch im Sinne einer gesamtgesellschaftlichen Entwicklung erzielt. Die Einbindung aller Beteiligten vor Ort, sowie¬†aller¬†√ľberregionalen¬†Partnern, Beh√∂rden, der Privatwirtschaft und der Zivilgesellschaft erm√∂glicht einen breitenwirksamen Impact.

 

Einen Gesamt√ľberblick zu kick mit gibt es in unserem Info Folder.

 

Ziele f√ľr nachhaltige Entwicklung (SDGs)

Mit der Agenda 2030 f√ľr nachhaltige Entwicklung dr√ľckt die internationale Staatengemeinschaft ihre √úberzeugung aus, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam l√∂sen lassen. Das Kernst√ľck der Agenda bildet ein Katalog mit 17 Zielen f√ľr nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Die 17 SDGs ber√ľcksichtigen drei Dimensionen der Nachhaltigkeit (Soziales, Umwelt, Wirtschaft) gleicherma√üen. Die 17 Ziele sind unteilbar und bedingen einander. Ihnen sind f√ľnf Kernbotschaften als handlungsleitende Prinzipien vorangestellt: Mensch, Planet, Wohlstand, Frieden und Partnerschaft. Die Initiative¬†kick mit¬†√Ėsterreich unterst√ľtzt diese Gedanken und Vorhaben. F√ľr den Sport und insbesondere f√ľr kick mit √Ėsterreich k√∂nnen 4 Ziele ausgemacht werden, die von besondere Relevanz sind.

 

.

Gesundheit und Wohlergehen
Hochwertige Bildung
Geschlechtergleichheit
Partnerschaften

Auszeichnungen

 

Integrationspreis 2016

Integrationspreis 2016

UEFA Foundation for Children

UEFA Foundation for Children Award 2018

News

25.10.2023
Im Oktober 2023 stehen die fairplay Aktionswochen im Fu√üball erneut daf√ľr ein, Hass und Extremismus im Sport zu bek√§mpfen und eine offene und vielf√§ltige Gesellschaft zu f√∂rdern. Unter dem Motto #KeinHass #NoHate sind...

Im Oktober 2023 stehen die fairplay Aktionswochen im Fu√üball erneut daf√ľr ein, Hass und Extremismus im Sport zu bek√§mpfen und eine offene und vielf√§ltige Gesellschaft zu f√∂rdern. Unter dem Motto #KeinHass #NoHate sind in √Ėsterreich Vereine und Initiativen aufgerufen, sich gemeinsam gegen Hass und Hetze im Sport stark zu machen. Die Aktivit√§ten in √Ėsterreich werden von der "fairplay - Initiative f√ľr Vielfalt und Antidiskriminierung" koordiniert und von prominenten Partnern wie dem √Ėsterreichischen Fu√üball-Bund (√ĖFB) und der √Ėsterreichischen Fu√üball-Bundesliga unterst√ľtzt.

Als Projekt, welches sich f√ľr die Gleichstellung von M√§dchen und Frauen im Fu√üballsport einsetzt, m√∂chte kick mit Bewusstsein schaffen und klare Position beziehen, was das Thema Ausgrenzung und Ungleichheit im Fu√üballsport betrifft.

kick mit setzt in √Ėsterreich ein starkes Zeichen f√ľr Vielfalt und Inklusion, indem das einzigartige Potenzial des Fu√üballsports genutzt wird, um Gemeinschaft zu schaffen und Menschen miteinander zu verbinden. Wir verfolgen das Ziel, dass jeder Mensch sich in einer vielf√§ltigen und offenen Fu√üballkultur willkommen f√ľhlen soll, unabh√§ngig von individuellen Unterschieden.

kick mit zeigt gemeinsam mit anderen Initiativen und Vereinen Flagge, um Hass und Hetze im Fu√üball keinen Raum zu geben. Durch diese Bem√ľhungen n√§hern wir uns stetig dem Ziel, ein inklusives und respektvolles Sportumfeld f√ľr alle zu schaffen. Diskriminierung und Ausgrenzung geh√∂ren in dieser Vision der Vergangenheit an.

Mehr Infos zu den Fairplay Aktionswochen findet ihr hier.

 

20.09.2023
Die UEFA hat im Fr√ľhjahr 2020 in Kooperation mit Disney das erste europaweite Breitensport-Projekt speziell f√ľr M√§dchen gestartet.¬†Wir sind stolz und aufgeregt ank√ľndigen zu k√∂nnen, dass kick mit Wien ein Teil...

Die UEFA hat im Fr√ľhjahr 2020 in Kooperation mit Disney das erste europaweite Breitensport-Projekt speziell f√ľr M√§dchen gestartet.¬†Wir sind stolz und aufgeregt ank√ľndigen zu k√∂nnen, dass kick mit Wien ein Teil dieser wundervollen Initiative sein wird.

Das Hauptziel von Playmakers ist es, M√§dchen im Alter von f√ľnf bis acht Jahren mithilfe eines einzigartigen Spiel- und Trainingskonzepts, das auf den Geschichten bekannter Disney-Filme basiert, erstmals f√ľr den Fu√üball zu begeistern. In jeder Playmakers-Einheit werden nicht nur fu√üballspezifische F√§higkeiten vermittelt, sondern auch Lebenskompetenzen und Werte, motorische Grundlagen und vor allem: eine Menge Spa√ü. Playmakers macht den Einstieg in den Fu√üball lustig und sicher. Die M√§dchen k√∂nnen sich ausprobieren und lernen, ohne Angst vor Misserfolgen zu haben.

Durch die Teilnahme an Playmakers gewinnen die Mädchen nicht nur fußballerische Fähigkeiten, sondern auch Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein. Sie lernen spielerisch, dass sie alles erreichen können, was sie sich vornehmen.

Wir k√∂nnen es kaum erwarten, diese aufregende Reise mit UEFA Playmakers zu beginnen und die Leidenschaft f√ľr den Fu√üball in jungen M√§dchen zu wecken. Die Verbindung zwischen Disney-Geschichten und Fu√üball ist nicht nur innovativ, sondern auch inspirierend. Playmakers und kick mit zeigen, dass der Fu√üballplatz f√ľr jeden zug√§nglich ist, und er√∂ffnet M√§dchen eine Welt voller M√∂glichkeiten.

 

Der kick mit Girlpower-Day in Lustenau
22.05.2023
Am Samstag,¬†dem 06. Mai fand im Stadion an der Holzstra√üe in Lustenau der kick mit Girlpower-Day statt. In den Klassen U13, U14 und U16 nahmen √ľber 100 M√§dchen teil, 30 davon vom FC Lustenau. Diese werden nicht nur...

Am Samstag,¬†dem 06. Mai fand im Stadion an der Holzstra√üe in Lustenau der kick mit Girlpower-Day statt. In den Klassen U13, U14 und U16 nahmen √ľber 100 M√§dchen teil, 30 davon vom FC Lustenau. Diese werden nicht nur fu√üballerisch, sondern auch schulisch vom Verein unterst√ľtzt. Mit Begeisterung lieferten sich die M√§dls spannende Matches. Ganz besonders Highlight: vor der Sieger:innen Ehrung hatten die Sportler:innen die Chance, sich Autogramme von Spieler:innen der SPG FC Lustenau/Dornbirn Ladies zu holen.¬†M√§dchen und jungen Frauen den Zugang zu weiblichen Vorbildern zu erm√∂glichen, ist ein starker Schritt in die richtige Richtung, um Geschlechterstereotypen abzubauen und M√§dchen f√ľr die Chancen, welche ihnen im Bereich des Fu√üballsports zur Verf√ľgung stehen, zu begeistern.

Zudem gab es w√§hrend der Turnierpause das Angebot, an einem kick mit Schnuppertraining teilzunehmen. Dabei absolvierten die M√§dchen diverse √úbungen wie Slalom-Laufen, Schrittfolgen mit der Koordinationsleiter √ľben, mit verschiedenen Spr√ľngen die Sprungkraft trainieren und sich am Torschuss erproben. Das Angebot des Schnuppertrainings bietet vor allem jenen M√§dchen, die bisher noch keiner Fu√üballmannschaft angeh√∂ren, einen niedrigschwelligen Zugang zum Ballsport.

Die Teilnehmer:innen der kick mit √úbungsleiter:innen Ausbildung in Salzburg
20.04.2023
kick mit setzt auf die St√§rkung von jungen Frauen in der Gesellschaft, mit Fokus auf Fu√üball und sozialem Lernen. In unseren Partnerschulen f√ľhren junge, qualifizierte Frauen Fu√üball-Trainings f√ľr M√§dchen durch. Um...

kick mit setzt auf die St√§rkung von jungen Frauen in der Gesellschaft, mit Fokus auf Fu√üball und sozialem Lernen. In unseren Partnerschulen f√ľhren junge, qualifizierte Frauen Fu√üball-Trainings f√ľr M√§dchen durch. Um daf√ľr eine fundierte Ausbildung zu garantieren, werden j√§hrlich √úbungsleiter:innen mit praktischen, theoretischen und sozialp√§dagogischen Kompetenzen im Kinder- und Jugendbereich ausgebildet. Dieses Ziel verfolgt die¬†kick mit ‚Äě√úbungsleiter:innen Ausbildung Fu√üball mit sozialp√§dagogischem Schwerpunkt‚Äú. Insgesamt f√ľnf Teilnehmer:innen aus Salzburg sowie drei Teilnehmer:innen aus Wien besuchten den Lehrgang.

Im Seminarraum von Akzente Salzburg startete der Wochenend-Kurs mit einem Vortrag von Karin Gruber.¬†Die √ĖFB Projektkoordinatorin f√ľr M√§dchen- und Frauenfu√üball teilte ihr sportliches Fachwissen mit den Trainer:innen und thematisierte die Entwicklung des Frauenfu√üballs in √Ėsterreich. Dabei lieferte sie Informationen √ľber die aktuellen M√§dchenfu√üball-Projekte des √ĖFB und initiierte eine angeregte Diskussion √ľber die H√ľrden im Frauenfu√üball. Trotz allm√§hlichen Verbesserungen ist der Fu√üball¬†weiterhin vorwiegend m√§nnerdominiert - sowohl am als auch abseits des Spielfeldes. Der fast ausschlie√ülich von Frauen geleitete und organisierte kick mit Lehrgang soll dazu einen Ausgleich schaffen. ‚ÄěNormalerweise steht man im Fu√üball immer im Austausch mit M√§nnern. Ein ganzes Wochenende nur mit Frauen, die mit Fu√üball zu tun haben, war absolut bereichernd‚Äú, so eine der Teilnehmer:innen des Lehrgangs.

Am Nachmittag wurde das Programm mit dem Themenschwerpunkt Coaching und Trainingsplanung mit Anna Kuba fortgesetzt. Hier ging es darum, wie man eine Trainingseinheit erstellt und welche besonderen Aspekte es beim Trainieren von Mädchen und Fußball-Anfänger:innen zu beachten gilt.

Den Samstagvormittag durften die Teilnehmer:innen mit Sportpsychologin Gerlinde W√∂rndl verbringen. Im Namen von ‚Äú100% Sport‚ÄĚ sch√§rfte sie das Bewusstsein f√ľr mehr Respekt und Sicherheit im Fu√üball und schulte die Trainer:innen, wie bei sexualisierten √úbergriffen und Missbrauch im Sport vorzugehen ist. Im Anschluss wurde der Schwerpunkt Sozialp√§dagogik von Sportwissenschaftlerin Michaela Portele behandelt. Dabei ging es um den Umgang mit Differenzen und Problemstellungen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen begaben sich die Teilnehmer:innen auf den Sportplatz. Zusammen mit B-Lizenz Trainer Michael Eibl des SV Gr√ľnau und seiner M√§dchenmannschaft wurde der Fokus auf die spielerische Technikschulung im Kinderfu√üball gelegt. Praxiserfahrung sammeln stellt einen essenziellen Teil des Ausbildungspakets von kick mit dar. So wird¬†es den¬†Trainer: innen¬†erm√∂glicht, die gelernten Theorie-Inhalte direkt umzusetzen und dabei auf Hilfestellungen und Unterst√ľtzung von ge√ľbten √úbungsleiter:innen vertrauen zu k√∂nnen.

Am Sonntag gab es abschlie√üend einen ‚ÄěLet‚Äôs Play Fair‚Äú Vortrag mit der neuen Standortleitung Wien Sara Telek. Die FIFA und √ĖFB Schiedsrichterin informierte √ľber das Thema Konfliktmanagement und Teambuilding und gab anschlie√üend eine Einschulung in die Medienp√§dagogik. ¬†

Die kick mit Ausbildung verfolgt das Ziel, mit gezielten Initiativen das Selbstbewusstsein von jungen Mädchen zu stärken und den Anteil von weiblichen Vorbildern in der Gesellschaft nachhaltig zu erhöhen.

15.03.2023
Fu√üballtrainer:innen gesucht! Du interessierst dich f√ľr den Fu√üballsport und m√∂chtest dich sozialp√§dagogisch engagieren?¬†Dann melde dich f√ľr den n√§chsten kick mit √úbungsleiter:innen Kurs mit Fu√üball und...

Fu√üballtrainer:innen gesucht! Du interessierst dich f√ľr den Fu√üballsport und m√∂chtest dich sozialp√§dagogisch engagieren?¬†Dann melde dich f√ľr den n√§chsten kick mit √úbungsleiter:innen Kurs mit Fu√üball und sozialp√§dagogischem¬†Schwerpunkt in Salzburg an und werde kick mit M√§dchen-Fu√üball-Trainer:in. Ziel ist die Qualifizierung von √úbungsleiter:innen in ganz √Ėsterreich, die zuk√ľnftig im Bereich Fu√üball sportlich als auch psychosozial t√§tig sein m√∂chten. Nach Absolvierung des Wochenendkurses und supervidiertem¬†Praktikums bist du bef√§higt an verschiedenen kick mit Schul-Standorten in Wien, Salzburg, Vorarlberg und Nieder√∂sterreich Trainings abzuhalten. Die Teilnehmer:innen erlangen praktische sowie theoretische Kompetenzen im Bereich Fu√üball und eine umfangreiche Einf√ľhrung bez√ľglich p√§dagogischer Aspekte im Kinder und Jugendbereich, Coaching und Trainingsplanung.¬†

 

Zielgruppe: Personen, die Interesse und Spa√ü am Anleiten von Kindern und Jugendlichen im Fu√üballbereich haben. Um eigenst√§ndig kick mit Trainings abhalten zu d√ľrfen, ist der √úbungsleiter:innen-Kurs Voraussetzung.¬†¬†

Unkostenbeitrag: 60‚ā¨¬†

Kursstart: Freitag, 14.04.2023 um 16:00 Uhr

Kursende: Sonntag, 16.04.2023 um 13:00 Uhr

Anmeldung: bis Freitag 24.03.2023 via Mail an fortbildung@beinmotion.at 

 

Nutze die Chance¬†und¬†erweitere Dein Wissen √ľber sportliches und sozialp√§dagogisches Arbeiten¬†mit unserem¬†Ausbildungsangebot. Wir freuen uns auf Dich!

 

Ein Einblick in die vergangene Übungsleiterinnen Ausbildung Fußball mit sozialpädagogischem Schwerpunkt
01.02.2023
Wir freuen uns, dass seit diesem Schuljahr Anna Kuba unsere neue Ansprechperson f√ľr Aus- und Weiterbildungen ist. Nach unserer Ausbildung in Vorarlberg bereits erfolgreich gestartet ist, steht als N√§chstes unsere ‚Äě...

Wir freuen uns, dass seit diesem Schuljahr Anna Kuba unsere neue Ansprechperson f√ľr Aus- und Weiterbildungen ist. Nach unserer Ausbildung in Vorarlberg bereits erfolgreich gestartet ist, steht als N√§chstes unsere ‚Äě√úbungsleiterinnen Ausbildung Fu√üball mit sozialp√§dagogischem Schwerpunkt‚Äú an. Diese befindet sich gerade mitten in der hei√üen Planungsphase.

Standorte

Die Wurzeln des Standorts Wien¬†reichen bis ins Jahr 2015 zur√ľck. Es wurde mit Vorarbeiten begonnen und das Konzept entwickelt. Das erste Schnuppertraining an einer Schule fand im Fr√ľhjahr 2016 statt. Anschlie√üend...

Die Wurzeln des Standorts Wien¬†reichen bis ins Jahr 2015 zur√ľck. Es wurde mit Vorarbeiten begonnen und das Konzept entwickelt. Das erste Schnuppertraining an einer Schule fand im Fr√ľhjahr 2016 statt. Anschlie√üend hat der Standort mit Schulstart den Regelbetrieb aufgenommen. Inzwischen gibt es 4¬†Schulen an denen regelm√§√üige kick mit Trainings stattfinden. Knapp 100 M√§dchen aus den unterschiedlichsten Nationen trainieren w√∂chentlich unter Anleitung unseres Trainer:innen-Teams¬†in den schuleigenen Turns√§len. An diversen kick mit Veranstaltungen wie Schnuppertrainings, Matchbesuchen, Turnieren und sonstigen Events nehmen in Wien rund 400 M√§dchen pro Schuljahr teil. F√ľr die Standortleitung in Wien ist Sara Telek zust√§ndig.¬†

Den kick mit¬†Standort Salzburg gibt es seit 2016. Das Projekt wird vom Verein akzente Salzburg durchgef√ľhrt.¬†Die M√§dchen k√∂nnen sich kostenfrei w√§hrend des Schuljahrs¬†im Fu√üballsport √ľben bzw....

Den kick mit¬†Standort Salzburg gibt es seit 2016. Das Projekt wird vom Verein akzente Salzburg durchgef√ľhrt.¬†Die M√§dchen k√∂nnen sich kostenfrei w√§hrend des Schuljahrs¬†im Fu√üballsport √ľben bzw. ausprobieren. Unser vorrangiges Ziel ist es, M√§dchen f√ľr Bewegung zu begeistern und damit Ihr Interesse an Sport und an gemeinsamen Aktivit√§ten zu entfachen sowie Impulse f√ľr pers√∂nliche Entwicklungsprozesse zu geben. Zus√§tzlich zum sportlichen Aspekt st√§rken wir M√§dchen in ihrem Selbstwert und vermitteln ihnen ein positives K√∂rpergef√ľhl. F√ľr die Standortleitung in Salzburg ist Pelin T√∂ngel zust√§ndig.¬†

 

Der FC Lustenau 1907 ist seit September 2017 Partner von kick mit √Ėsterreich. Nach einer erfolgreichen Kick-off-Veranstaltung mit √ĖFB Nationalteamspielerin Lisa Makas haben wir das Projekt erfolgreich in Vorarlberg...

Der FC Lustenau 1907 ist seit September 2017 Partner von kick mit √Ėsterreich. Nach einer erfolgreichen Kick-off-Veranstaltung mit √ĖFB Nationalteamspielerin Lisa Makas haben wir das Projekt erfolgreich in Vorarlberg eingef√ľhrt.

 

Bei kick mit Niederösterreich wurde mit dem Schuljahr 2020/21 der aktive Betreib in den Schulen gestartet. Der Vereinsbezug - allen vorran mit spusu SKN St.Pölten Frauen - ist ein wesentlicher Bestandteil dieses...

Bei kick mit Niederösterreich wurde mit dem Schuljahr 2020/21 der aktive Betreib in den Schulen gestartet. Der Vereinsbezug - allen vorran mit spusu SKN St.Pölten Frauen - ist ein wesentlicher Bestandteil dieses Standortes. 

 

Fotos

Mädchen spielen mit den Fußbällen
Mädchen stehen in der Abwehr und warten gespannt auf den Schuss
volle Begeisterung bei der Trainingseinheit mit Hanna Kristall
drei Mädchen springen und jubeln
√úbung zur Ballf√ľhrung
Mädchen spielen Fußball
Die Mädchen stehen im Halbkreis und werfen die Arme in die Hhe
Gruppenfoto
M√§dchen f√ľhrt den Ball
Mädchen stehen in der Mauer und halten sich beim Schuss die Augen zu
Mädchen stehen im Kreis und jubeln
Austeilsituation beim Auto
Mädchen umarmen sich
Hanna Kristall teilt  Autogrammkarten aus
Teilnehmerinnen laden kick mit Material aus dem Auto aus
Hanna Kristall macht  mit den Mädchen eine Übung
Materialaufbau der Teilnehmerinnen
zwei Mädchen werfen sich Bälle zu
M√§dchen besch√ľtzen das Tor
Einladesituation beim kick mit Auto
Mädchen sitzen am Boden und horchen aufmerksam zu
Mannschaftfoto mit strahlenden Mädchen
zwei Mädchen klatschen gegenseitig ein
Mädchen stehen genervt in der Schlange
Mädchen stehen im Kreis und reichen sich die Arme
Schiedsrichterin gibt Informationen an Assistentin weiter
Mädchen spielen Fußball
Mädchen spielen Fußball
zwei lachende Mädchen
Viktoria Schnaderbeck (√ĖFB Teamspielerin) gibt Tipps an die M√§dchen

Team

Michaela Portele

Michaela Portele ist Projektleiterin f√ľr¬†kick mit¬†√Ėsterreich. Seit Oktober 2022 unterst√ľtzt sie die Standorte beim laufenden Betrieb; bei Neuerungen und Weiterentwicklungen. Von 2016 bis 2018 leitete sie den Standort Wien.

Sara Telek

Sara Telek ist seit 2023 f√ľr die¬†Standortleitung in Wien¬†t√§tig. Mit ihrer¬†Vorreiterrolle als¬†√ĖFB Schiedsrichterin ermutigt,¬†inspiriert und motiviert sie¬†junge M√§dchen und Frauen im Fussballsport.

Pelin Töngel

Pelin T√∂ngel ist seit Sommer 2022 Standortleitung f√ľr kick mit Salzburg. Sie ist Erziehungswissenschaftlerin und¬†in der Kinder- und Jugendarbeit t√§tig. Sie empowert¬†junge¬†M√§dchen in Salzburgs Volksschulen durch den Ballsport.¬†

 
Thomas Sperger

Thomas Sperger ist Gr√ľnder von kick mit √Ėsterreich und¬†seit Herbst 2017 f√ľr den Standort¬†kick mit Vorarlberg zust√§ndig. Er ist im Vorstandsteam von kick mit und st√§rkt den M√§dchen-Fussballsport im L√§ndle.¬†

Eva Maria Klein (Karenz)

Eva Maria Klein ist Gr√ľnderin von¬†kick mit √Ėsterreich und befindet sich aktuell in Karenz.¬†

Kontakt

kick mit √Ėsterreich
Nordbahnstraße 36/2/1.2
A-1020 Wien

Mail: office@kickmit.at

 

Projektleitung¬†kick mit √Ėsterreich

Michaela Portele

Tel.: +43 660 352 62 13

Mail: projektleitung@kickmit.at

 

kick mit Wien

Standortleitung & Kinderschutzbeauftragte Sara Telek

Tel.: +43 660 686 94 25

Mail: wien@kickmit.at

 

kick mit Salzburg

Standortleitung & Kinderschutzbeauftragte Pelin Töngl

Tel.: +43 664 400 97 43

Mail: salzburg@kickmit.at

 

kick mit Vorarlberg

Standortleitung & Kinderschutzbeauftragter Thomas Sperger

Tel.: +43 5577 630 61 11

Mail: vorarlberg@kickmit.at

 

Diese Webseite verwendet das Produkt Google Maps von Google Inc. Durch einen Klick auf 'Karte öffnen' erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie Nutzung der automatisiert erhobenen Daten durch Google Inc., deren Vertreter sowie Dritter einverstanden.
Karte öffnen

Partner

The SOL Foundation
√ĖFB
Sportministerium
Sportministerium
Verein "be in Motion"
100% Sport ‚Äď Respekt und Sicherheit
Stadt Salzburg
akzente Salzburg - Initiativen f√ľr junge Leute!
SFBK gGmbH / Sport - Freizeit - Bildung - Kultur
FC Lustenau
Verein Ma hilft
#GivingTuesday √Ėsterreich
UEFA Foundation for Children Award 2018
Futbalo girls
Futbalo girls
Helga Keil-Bastendorf Gemeinn√ľtzige Stiftung
√ĖFB Social Football
Laureus Sport for Good Foundation
Logo von sporteo

Int. Sportmanagement AG

sporteo
Benett Academy
HIL-Foundation

Spenden

Unterst√ľtze uns mit
deiner Spende!

Jetzt spenden

Volontariat

Mithelfen - aber wo
und wie?

Jetzt informieren

Partner werden

F√ľr Firmen & Marken, die mit uns
gemeinsam etwas bewegen möchten

Jetzt informieren!

kick mit √Ėsterreich | Alle Rechte vorbehalten ¬ģ Impressum | Datenschutz | Anmelden